Zum Hauptinhalt navigieren
Spenden

E-Petition: Zentrale Testbeschaffung für ALLE Dresdner Kitas

Der Elternrat der Kita Koboldland fordert in einer e-Petition auf der Homepage der Stadt Dresden die Gleichbehandlung aller Kitas in Dresden. Bitte unterstützen Sie uns!

Im Oktober 2021 informierte der Freistaat Sachsen, die zentrale Testbeschaffung ab dem 01.11.2021 einzustellen und damit den Städten und Gemeinden selbst zu überlassen. Bis dahin wurden die vom Freistaat beschafften Tests über die Stadt Dresden auch an die Kitas in freier Trägerschaft ausgegeben.

Mit dem Beschluss des Freistaats wurden die Kitas in freier Trägerschaft dann wiederum von der Stadt Dresden aufgefordert, Schnelltests auf dem freien Markt selbst einzukaufen. Nach wie vor ungeklärt ist auch die Bezahlung der Tests, die derzeit über die Betriebskosten abgedeckt werden soll.

Unabhängig von der schlechten Entscheidung des Freistaats wollen wir hier der Entscheidung der Stadt Dresden, die Kitas in freier Trägerschaft anders zu versorgen als die Kitas im Eigenbetrieb, vehement entgegentreten.

Kaum etwas wird derzeit und in jüngster Vergangenheit so betont wie die Dringlichkeit, die Schulen und Kitas so lange wie möglich geöffnet zu halten und ALLEN Kindern ein sicheres Umfeld für soziale, persönliche und Lernentwicklung zu bieten. Hierbei sollte eine höchstmögliche Reduzierung von pandemiebedingten gesundheitlichen Risiken derzeit die wichtigste Rolle spielen.

Diese Aspekte unter einen Hut zu bringen, stellt Schulen, Horte und Kitas tagtäglich vor große Herausforderungen und das seit nunmehr zwei Jahren.

Insbesondere seien hier auch die Mitarbeiter genannt, die unsere Kinder betreuen, fördern und entwickeln helfen und dabei ständig einem erhöhten gesundheitlichen Risiko ausgesetzt sind, ebenso wie ihre eigenen Familien.

Vor diesem Hintergrund ist es absolut unverständlich, dass nun in einer so wichtigen Entscheidung wie die einer zentralen (städtischen) Testbeschaffung ein Unterschied gemacht wird zwischen Eigenbetrieb und freien Trägern. Wo bitte ist hier der Unterschied, wo doch keiner sein darf?

Freie Träger haben nun die zusätzliche Belastung, ausreichend Tests zu erwerben und zur Verfügung zu stellen. Sie bleiben damit auf unnötig hohen zusätzlichen Kosten sitzen, während Kitas im Eigenbetrieb Beschaffungsaufwand erspart bleibt und sie von geringeren Kosten pro Test aufgrund von hohen Mengenbestellungen profitieren können.

Wir fordern die Stadt Dresden auf, die Kitas in freier Trägerschaft mit in eine zentrale Testbeschaffung einzubeziehen und die Verteilung zu organisieren. Ein erhöhter Verwaltungsaufwand ist hier sicher nötig, aber vergleichsweise gering, wenn man die Aufwände der einzelnen Kitas betrachtet, die derzeit gefordert sind.

Elternrat Kita Koboldland

Aktuelle Anzahl der Mitzeichnungen: 575
Stand: 02. März 2022